Warnowtal bei Karnin


 Interessante Arten: Eisvogel, Gebirgsstelze, Nachtigall, Baumpieper, Kleiber (viele), Wasseramsel, Sprosser, Pirol. Fischotter, Biber.
Gebietsbeschreibung: Durch das NSG, welches zum Teil dem NABU-MV gehört, fließt die Warnow. Auf ihr kann man mit dem Kanu fahren.
Vorgeschlagene Tour: Die Tour beginnt in Karnin. Nach Karnin führt nur ein kleiner Feldweg, das Dorf besteht aus ca. 5 Häusern. Dann nimmt man den Weg, der zur Warnow führt, und man kommt sofort zu einer Brücke über die Warnow. Von dort hat man gute Chancen auf die Gebirgsstelze, die dort brütet, und im Winter auch auf die Wasseramsel. Manchmal lässt sich auch der Eisvogel von dort sehen. Die Bäume dort sind von den Bibern abgenagt. Wenn man den Pfad weitergeht, hört man den Fitis, die Nachtigallen, am Waldrand den Baumpieper und in den Auwaldartigen Flächen den Pirol. Nach ca. 1km sieht man rechts am Fluss eine große Biberburg und links einen Fuchsbau. Leider muss man den gleichen Weg wieder zurück gehen, weil keine andere Brücke über die Warnow führt. Auf dem Rückweg sollte man auf den Eisvogel achten, der manchmal vorbeigeflitzt kommt. Zurück in Karnin kann man auch noch die Mönchsgrasmücken hören.


Warnowtal bei Karnin auf einer größeren Karte anzeigen